Vorsicht: 
Dan Shen und Warfarin

Bei Patienten, die Warfarin nehmen, ist Dan Shen (Radix Salviae Miltiorrhizae) nur mit äusserster Vorsicht einzusetzen.

Drei veröffentlichte Fallgeschichten berichten von Patienten, bei denen nach Einnahme beider Medikamente massive Antikoagulation und Blutungsprobleme auftraten. Studien an Ratten haben bestätigt, dass Dan Shen die gerinnungshemmende Reaktion auf Warfarin verstärkt (Ann Pharmacother 2001, 35, 501-504).
Warfarin ist ein Blutverdünnungsmedikament. Dan Shen ist eine Blut bewegende Arznei. Blut bewegende Arzneien werden in der Chinesischen Medizin bei Blutstase-Syndromen eingesetzt. Diese Stasesyndrome entsprechen häufig den Zuständen, bei welchen die westliche Medizin blutverdünnende Medikamente einsetzt. Es ist deshalb leicht verständlich, dass nicht nur Dan Shen, sondern alle stärkeren Blut bewegenden und Blut brechenden Arzneien nie zusammen mit westlichen blutverdünnenden Medikamenten eingesetzt werden sollten.