Home
Potenz & Fruchtbarkeit PDF  | Drucken |  Email
Akupunktur bringt Spermien auf Trab

Bei unfruchtbaren Männern können Akupunktur- und Moxa-Techniken die Qualität der Spermien signifikant verbessern. Dies ergab eine Studie brasilianischer Wissenschaftler. Dr. Bernd Ramme von der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin meint hierzu: "Dieser Effekt ist so bedeutsam, dass ich bei kinderlosen Ehepaaren mit Fertilitätsproblemen, die Akupunktur aufgrund anderer Beschwerden (z. B. Rückenschmerzen) wünschen, darauf hinweise, dass sich im Rahmen der Akupunktur eine Verbesserung der Fertilität einstellen kann".

Fast jede dritte Frau in Deutschland ist zumindest einige Zeit in ihrem Leben mit dem Problem konfrontiert, dass sie schwanger werden möchte, dies jedoch nicht oder nur verzögert eintritt. Dies hat nach Angaben der Abteilung Allgemeinmedizin der Universität Göttingen eine europaweite Erhebung ergeben. Ähnliche Zahlen werden aus anderen Industrienationen gemeldet. Bei drei bis fünf Prozent erfülle sich der Kinderwunsch auch längerfristig nicht. Eine mögliche Ursache ist die Unfruchtbarkeit des Mannes, die in Industrienationen immer häufiger zu beobachten ist.

Reproduktionsmediziner aus Brasilien haben untersucht, ob sich bei unfruchtbaren Männern die Samenqualität mit Hilfe der Traditionellen Chinesischen Medizin verbessern lässt. An ihrer Studie nahmen 19 Männer im Alter zwischen 24 und 42 Jahren teil, deren Spermien Abnormalitäten bezüglich der äusseren Gestalt, der Samen-Konzentration oder der Beweglichkeit aufwiesen. Die Autoren teilten sie nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen ein.

Die eine Gruppe wurde an therapeutisch wirksamen Punkten mit Akupunktur und Moxibustion behandelt, die zweite Gruppe erhielt zur Kontrolle eine Scheinbehandlung an therapeutisch nicht wirksamen Punkten. In beiden Gruppen betrug der Behandlungszeitraum zehn Wochen. Vor und nach dieser Therapie ermittelten die Autoren der Studie die Samenqualität. In der Akupunkturgruppe konnte gegenüber der Kontrollgruppe der Anteil der normalen Spermien durch die Behandlung signifikant erhöht werden.

"Dieser Effekt ist so bedeutsam, dass ich bei kinderlosen Ehepaaren mit Fertilitätsproblemen, die Akupunktur aufgrund anderer Beschwerden (z. B. Rückenschmerzen) wünschen, darauf hinweise, dass sich im Rahmen der Akupunktur eine Verbesserung der Fertilität einstellen kann", unterstreicht Dr. Bernd Ramme von der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin e.V. (DAAAM). Dieser Hinweis ist wichtig, denn viele dieser Paare verzichten bereits auf Mittel zur Schwangerschaftsverhütung.

Quelle: Asian Journal of Andrology, 2003, Vol. 5(4): 345-8, und www.allgemeinmedizin.med.uni-goettingen.de.
 
< Zurück   Weiter >

LOGO
© 2017 TCM-Info
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.